Traumatherapie (EMDR)

EMDR (Eye-Movement-Desensitization and Reprocessing) hilft bei der Verarbeitung belastender Gedächtnisinhalte und traumatisierenden Erinnerungen und Erfahrungen.

Durch bilateral wechselnde Sinnesreize (induzierte Augenbewegungen, z.b. Antippen der Beine oder Hände) bringen die Verarbeitung und Integration traumatischer Erfahrungen neu in Gang und führen sie zu Ende.

 

 

 

  

 

Kooperation